Martina Hießböck

Bowen Practitioner

Die Bowen-Therapie


Die BOWEN-Therapie wurde von Tom Bowen in den 50er-Jahren in Australien entwickelt. Sein Ziel war es, die Schmerzen der leidenden Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg zu lindern. Alleine durch seine Beobachtung, welche Wirkung manuelle Bewegungen und Griffe an bestimmten Stellen am Körper auslösten, entwickelte er seine Therapie.

Die BOWEN-Technik wirkt ganzheitlich und arbeitet nur mit sehr wenigen Impulsen - deswegen wird sie auch die "Homöopathie der Körperarbeit" genannt. Im Gegensatz zu anderen Behandlungen, werden bei der Bowen-Technik durch kleine Griffe die körpereigene Regulation aktiviert, aber keine Korrektur dem Körper aufgezwungen.


Eine BOWEN-Sitzung wird mit einem Gespräch eröffnet, um Ihren Allgemeinzustand abzuklären. Danach kommt es zur Bowen-Behandlung. Diese wird normalerweise auf einer Massageliege, auf Wunsch auch sitzend, praktiziert. Idealerweise werden die Griffe direkt am Körper durchgeführt, können aber auch über leichte Kleidung erfolgen. Nach der Behandlung wird diese reflektiert. Planen Sie im Durchschnitt für eine Bowen-Sitzung eine Stunde ein. 

Innerhalb einer Woche nach der Erstbehandlung sollte zwecks Festigung eine weitere Behandlung erfolgen.


Bitte beachten Sie, dass die BOWEN-Therapie keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt, welcher für die Erstellung der Diagnose und des Therapiekonzepts verantwortlich ist.


BOWEN, was ist das?


BOWEN ist eine ganzheitliche und sanfte Technik, die aus genau definierten Griffen besteht, die über Faszien, Nerven und Muskelstränge durchgeführt wird.

Durch den gegebenen Impuls, wird der Körper an seinen ursprünglichen Zustand der Entspannung erinnert und somit die Ressourcen der Selbstregulierung aktiviert. 

Zwischen den einzelnen Griffen wird eine Pause von mindestens 2 Minuten eingehalten, um dem Körper die Zeit zu geben, den Impuls optimal zu verarbeiten.


BOWEN, für wen ist das? 


BOWEN ist für jeden geeignet - vom Baby bis ins hohe Alter!


BOWEN, unterstützt welche Körperbereiche erfolgreich?


Bewegungsapparat

Körpersysteme

innere Organe

Akuterkrankungen

urologische Beschwerden

gynäkologische Beschwerden


Rückenschmerzen, Schulterprobleme (Frozen Shoulder), Nackenprobleme, Tennis- und Golferarm, Knieschmerzen, Beckenschiefstand, Ischias, Bandscheibenvorfälle, Hallux Valgus, Hammerzehe, Stärkung des Immunsystems, positiver Einfluss des Nervensystems (Innere Unruhe, Burn Out, Migräne, Stress,...), Aktivierung des Lymphsystems (Schwellungen, Blockaden,...), Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Verdauungssystems (Verstopfung, Durchfall, Magenkrämpfe,..), Beeinflussung des Hormonsystems (Menopause, PMS,...), Blasen- und Harnwegsentzündungen, Verkühlung, Fieber, Magen-Darm-Probleme, Hämorrhoiden, Infektionen aller Art, Kiefer- und Zahnfehlstellungen, Trigeminusschmerz, Kinderwunsch, Spannungen im Leistenbereich, geschwollene Beine, Entzündungen der Brust/Milchdrüse, Zysten und vieles mehr


Alle Griffe können auch bei Babys angewendet werden.


Ideal ist die BOWEN-Therapie auch als Vorbereitung bzw. Regeneration vor und nach einem operativen Eingriff.